Happy Birthday „Emil“ – 70. Geburtstag!

Am gestrigen Samstag machten sich die 2 Vorstandsmitglieder Thomas Siefert und Marco Weber auf den Weg in den Gasthof Haunetal um Emil Hahner zu seinem 70. Geburtstag zu gratulieren.

Eine Sportgeschichte der besonderen Art hat unser Emil bisher geschrieben und ist auch weiterhin sehr aktiv für unseren Verein. Er kam 1981 zum SV Steinhaus und war seinerzeit schon als Schiedsrichter unterwegs. Insgesamt blickt Emil auf 46 Jahre Schiedsrichterkarriere zurück.

Gleichzeitig stieg er in die Tischtennis-Abteilung der Damen als Trainer und Betreuer ein. 1987 spielten die Tischtennis-Damen in der Kreisklasse Fulda. In der Ära Hahner stieg die Mannschaft bis in die Bezirksoberliga auf. Zehn Jahre spielten sie in dieser Liga mit, bis 2008 der Spielbetrieb wegen Mangel an Spielerinnen eingestellt wurde.

Ferner ist unser Jubilar oft am Sportplatz um den Verein bei Um- und Anbauarbeiten tatkräftig zu unterstützen. Auch als Chronist gemeinsam mit Carolin Heil war er für die Festzeitschrift „100 Jahre SV Steinhaus“ zuständig. Des Weiteren überbringt der „Allrounder“ für den SV Steinhaus die Glückwünsche an unsere Vereinsmitglieder, die ihre runden Geburtstage und Jubiläen feiern dürfen. Zu guter Letzt ist Emil auch noch für die WEB-Redaktion tätig.

Tausend Dank, lieber Emil für Deine erbrachten Leistungen zum Wohl des SVS! Wir wünschen Dir weiterhin Gesundheit und Zufriedenheit für Dich und Deine Familie.

Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag!

 

Emil als Tischtennis-Trainer
„Danke schön“ für Emil
Emil als Schiedsrichter

Peter Heil – 70 Jahre jung

SV-Ehrengarde reist nach Marbach.

SV Steinhaus gratuliert Peter HEIL.

Erst sein Autokennzeichen mit der Zahl 48 gab uns Gewissheit, dass wir im Eichbergweg vor dem richtigen Grundstück angekommen waren.

Peter Heil, einer der topfit und immer sportlich unterwegs war, feierte seinen 70sten Geburtstag. Da war der SV Steinhaus natürlich gerne in der Pflicht, einem gedienten Altfußballer kräftig die Hände zu schütteln.

Siege, Tore, Autstiege, sie wurden noch einmal durchgespielt. Es war eine tolle Zeit, als Peter Heil mit seinem Steinhäuser „Dreamteam“ in den 60ger/70ger Jahren in der hiesigen Region für Furore sorgte. Im Aufstiegsjahr 1967 erzielte seine Meistermannschaft mit 144 Toren einen einmaligen Rekord.

Gerne haben wir mit Peter an seinem Geburtstagsabend noch über die ein oder andere Fußballepisode diskutiert.

Wir wünschen ihm noch viel Power bei seinen geliebten Hobby´s ´Radfahren´ und ´Skilaufen´ – und natürlich allerbeste Gesundheit.

WEB-Redaktion SV Steinhaus

Happy Birthday – 80. Geburtstag von Karl Heil

Die zwei ehemaligen Amtsträger Norbert Neuland und Bernd Heil machten sich am vergangenen Montag auf den Weg um dem Jubilar Karl Heil die besten Wünschen zu seinem Geburtstag zu überbringen. Karl Heil war ein hervorragender Spieler und immer eng mit dem SV Steinhaus verbunden. Er trug von 1953 bis 1967 die blau-weißen Farben in der 1. Mannschaft. Karl Heil kam meistens im Mittelfeld zum Einsatz, bestritt aber auch einige Spiele als Libero. Durch seine überaus faire Spielweise erhielt er zahlreiche Ehrungen. Er wurde nicht ein einziges mal des Feldes verwiesen und erhielt hierfür die Fairnessurkunde. Die größte Ehrung erlangte Karl Heil im Spieljahr 1963/64 als er am Sportfest für sein 500. Spiel für den SV Steinhaus geehrt wurde. Die Urkunde wurde Ihm in einem feierlichen Rahmen überreicht. Karl Heil ist immer mit gutem Beispiel vorangegangen und wäre sicherlich heute noch vielen aktiven Spielern als fairer Sportsmann ein Vorbild.

Wir wünschen unserem Ehrenmitglied Karl Heil weiterhin alles Gute, Gesundheit & Glück.

von links Bernd Heil, Karl Heil, Norbert Neuland

Reinhold Heil feiert „75sten“

Unser ehemaliger Vorsitzender Hubert Weber überbringt dem Jubilar die Glückwünsche zu seinem 75.sten Geburtstag.

Steinhaus war immer seine fußballerische Heimat, so haben wir ihn gekannt. „Jörche“ Reinhold hat seine Karriere lange hinter sich, aber die Wurzeln immer in Steinhaus behalten. So machten sich die blau-weißen Gratulanten auf den Weg, um Reinhold alle guten Wünsche zu überbringen. Eines der Themen der Geburtstagsfeier im Gasthaus „Haunetal“ war natürlich der Fußball.

Mit einigen Fußballlegenden der hiesigen Region spielte der Jubilar in den 60ger Jahren in den Betriebsmannschaften der Mehler AG. Da kamen Namen ehemaliger Borussenspieler auf, die in der 2. Liga Süd unterwegs waren.

Reinhold Heil spielte bis 1970 in der 1. Mannschaft des SV Steinhaus, war 1965 mit dabei, als unser heutiger Waldsportplatz eingeweiht wurde und erlebte sportlich erfolgreiche Zeiten mit 2 Aufstiegen von der damaligen B-Klasse bis zur Bezirksklasse. Seine faire, kämpferische und mannschaftsdienliche Spielweise im Mittelfeld war immer sein Markenzeichen. Er spielte noch im sogenannten WM-System in der Rolle eines Läufers. So viel zu unserem Fußballveteranen Reinhold Heil.

Wir, die Fußballfamilie SV Steinhaus, wünschen ihm alles Gute, vor allem Gesundheit !

 

Happy Birthday Horst Klüh – 75 !

Rüstiger Rentner aus dem ehemaligen Bautrupp feiert Geburtstag

Hubert Weber, ehemaliger SV-Vorsitzender, gratuliert Horst Klüh zu seinem 75.sten Geburtstag.

Horst Klüh, einer aus dem legendären Bautrupp des SV Steinhaus, feierte kürzlich seinen 75.gsten Geburtstag. Die beiden Gratulanten Norbert Neuland und Hubert Weber eingerechnet hatten sich ca. 225 Jahre Steinhäuser Fußballgeschichte im Hause Klüh versammelt. Natürlich überbrachten die beiden blau-weißen Abgeordneten nicht nur ein Geschenk, vor allem galt es auch, Horst für seine langjährige Tätigkeit im Bautrupp zu danken. Im Innenleben unseres Clubheimes hat Horst ´bleibende Spuren´ hinterlassen. Die Fließen, die er alle verlegt hat, werden nicht zu zählen sein.

Da wurden alte Erinnerungen wach – Horst in der „Bau-GmbH“ des SV Steinhaus

Dem großen Dankeschön folgte noch ein breiter Erfahrungsaustausch und ein Streifzug durch die langjährige Vereinsgeschichte. Hierbei konnte der Chronist berichten, dass Horst bereits seit 1980 treues Vereinsmitglied ist und dem Fußballsport durch seine regelmäßigen Besuche bei Heimspielen auch sehr verbunden ist.

Wir freuen uns immer auf seinen Besuch und wünschen ihm noch alles Gute, besonders viel Gesundheit.

 

Club 80 – Josef Diegelmann feiert runden Geburtstag

Hubert Weber, ehem. 1. Vorsitzender des SV Steinhaus und Emil Hahner gratulieren dem Jubilar zum 80. Geburtstag.

Josef Diegelmann – Götze Jupp – , der immer für den SV Steinhaus da war, feierte seinen 80sten Geburtstag. Da galt es natürlich für die blau-weißen Gratulanten des SV Steinhaus dem Jubilar kräftig die Hand zu schütteln.
Jupp freute sich über den Besuch und konnte der SV-Abordnung im Kreise seiner zahlreichen Gäste einen gemütlichen Platz in seinem Wohnzimmer anbieten.

Nach einem kurzen kleinen Plausch über Gesundheit, Wohlbefinden und eine schöne Geburtstagsfeier schwenkte der Gesprächskreis natürlich auf das Thema Fußball um, und es gab einige Anekdoten zu berichten, die der Nachwelt eigentlich in schriftlicher Form überliefert werden müssten.

Jupp als aktiver Fußballer in den fünfziger und sechsziger Jahren, als langjähriger Schiedsrichter für den SV Steinhaus, als 1. Vorsitzender  von 1972 bis 1977 und von 1985 – 1987 und als Mitgestalter im Aufbau des Clubhauses am Wald und der gesamten Sportanlage kramte in der tiefen Vergangenheit und gab manche „Story“ zum Besten.

Was wir nicht wussten:
Der erste Bau des heutigen Clubhauses in seiner Ausbaustufe aus dem Jahr 1965 entstammte einer vereinheitlichten Zeichnung des Hess. Fußballverbandes. Deren Clubhäuser gab es hessenweit bereits einige, die auf derselben Zeichnung erstellt worden waren. Auch wenn es damals schon eine Zuwendung von 5000 DM gab, so wurde an Strom – spricht Licht – und Wasser – etwa zum Duschen – nicht gedacht oder daran gespart. Da halfen sich die findigen Steinhäuser Handwerker dann selbst, so berichtet Jupp.

Der rüstige Jubilar an seinem Geburtstag.

Glücklicherweise sind unsere Fußballer und auch die Besucher des Sportplatzes heute sehr viel besser dran. Deshalb wünschen wir dem Jubilar auch noch viele gesunde Jahre und begrüßen ihn immer gerne sonntags zu unseren Heimspielen.

Die WEB-Redaktion schließt sich den Glückwünschen an uns wünscht unserem Jupp alles Gute !

 

         

                                                                                                                                                                       

Altfußballer feiert Geburtstag

Mehr als 100 Jahre Steinhäuser Fußballgeschichte kamen zusammen, um mit Ernst Findeis zu seinem 80sten Geburtstag anzustoßen.

Ernst Findeis, einer von uns, mit 80 topfit

Mit besonderer Freude klopfte ein kleines Gratulationsteam des SV Steinhaus am Ende der Mühlenstraße bei der Familie Findeis an. Ernst Findeis, ein fußballerisches Urgestein der 60ger und 70ger Jahre in Blau-Weiß, erwartete seine Gäste frohgelaunt und bei allerbester Bewirtung. Nach der offiziellen Gratulationscour wurde in fachkundiger Runde tief in die Fußballvergangenheit eingedrungen. Als wendiger Torjäger kam er 1959 von Haimbach nach Steinhaus und wurde hier schnell zu einer festen Größe unserer damaligen Mannschaft. Viele Jahre kämpfte er für den SV Steinhaus, errang in den allerbesten Jahren zahlreiche Erfolge, Aufstiege und Pokalsiege und kannte wohl jeden Grashalm auf unserem Sportplatz.

Wir, der SV Steinhaus, der Ältestenrat und die gesamte Sportlerfamilie wünschen ihm nur das Allerbeste, natürlich viel Gesundheit. Besonders freuen wir uns, ihn auch weiterhin auf unserem Sportplatz begrüßen zu dürfen.

In seinem Wohnzimmer wurde die blau-weiße Fußballhistorie gründlich aufgerollt; spannende Spiele und lustige Begebenheiten am Rande – es war halt eine andere Zeit.

 

 

Martin Glotzbach – Aufstieg in den Club der „60ger“

Hubert Weber, ehem. 1. Vorsitzender des SV Steinhaus, gratuliert Martin Glotzbach.

Jubilar feiert Geburtstag

Wieder hatte ein gestandener Steinhäuser zu einem runden Geburtstag eingeladen, und das SV-Gratulationsteam kam gerne. Mit Martin Glotzbach, seit vielen Jahrzehnten im Sportverein verwurzelt, gab es interessante Gespräche mit Blick auf seine zurückliegenden 60 Lebensjahre.

Jeder, der ihn kennt – und das sind mehr als alle Steinhäuser Bewohner – weiß, auf wieviel Baustellen Martin in seinem Leben unterwegs war. Aber dass er auch bei „Blau-weiß“ Fußball gespielt hat, ist vielleicht nicht allen bekannt. Schon als Schülerspieler machte er sich als guter Verteidiger einen Namen und wurde schließlich sogar von der SG Steinau in die dortige Mannschaft abgeworben. Nach seiner Rückkehr zum SV Steinhaus durchlebte er die übliche Karriere als aktiver Fußballer und beendete schließlich seine aktive Laufbahn als AH-Spieler.

Wir wünschen ihm natürlich nur das Allerbeste, dass er fit und gesund bleibt und seinen Einsatz für die Dorfgemeinschaft noch lange fortführt. Auch die WEB-Redaktion gratuliert Martin Glotzbach sehr herzlich und wünscht ihm alles Gute.

 

 

Otto Habermann feiert „85sten“

Heute ging es für das „Blau-Weiße“ Gratulationskomitee in die Hünfelder Straße. Unser Ehrenmitglied „Otto Habermann“ feierte seinen 85. Geburtstag. Marco Weber und Hubert Weber überbrachten die Glückwünsche im Namen des SV Steinhaus.

Otto ist mit 34 Jahren dem SV Steinhaus beigetreten und hat bis zu seinem 53. Lebensjahr in der II. Mannschaft des SV Steinhaus gespielt. Darüber hinaus war Otto 18 Jahre als Schriftführer für unseren Verein tätig.  Die Spiele der I. Mannschaft besucht Otto noch regelmäßig.

Seine größte Faszination gehört allerdings dem Laufsport. Otto nimmt heute noch an Laufwettbewerben wie dem Rhön-Super-Cup teil. Im vergangenen Jahr hat er an fast allen Veranstaltungen der Laufserie teilgenommen. 

Der SV Steinhaus wünscht ihm an dieser Stelle nochmals alles Gute, besonders Gesundheit, und dass wir ihn noch oft auf unserem Sportplatz begrüßen dürfen sowie weiterhin gute Laufergebnisse.

Otto in Aktion
Otto Habermann mit seinem Sohn Carsten