Club 80 – Josef Diegelmann feiert runden Geburtstag

Hubert Weber, ehem. 1. Vorsitzender des SV Steinhaus und Emil Hahner gratulieren dem Jubilar zum 80. Geburtstag.

Josef Diegelmann – Götze Jupp – , der immer für den SV Steinhaus da war, feierte seinen 80sten Geburtstag. Da galt es natürlich für die blau-weißen Gratulanten des SV Steinhaus dem Jubilar kräftig die Hand zu schütteln.
Jupp freute sich über den Besuch und konnte der SV-Abordnung im Kreise seiner zahlreichen Gäste einen gemütlichen Platz in seinem Wohnzimmer anbieten.

Nach einem kurzen kleinen Plausch über Gesundheit, Wohlbefinden und eine schöne Geburtstagsfeier schwenkte der Gesprächskreis natürlich auf das Thema Fußball um, und es gab einige Anekdoten zu berichten, die der Nachwelt eigentlich in schriftlicher Form überliefert werden müssten.

Jupp als aktiver Fußballer in den fünfziger und sechsziger Jahren, als langjähriger Schiedsrichter für den SV Steinhaus, als 1. Vorsitzender  von 1972 bis 1977 und von 1985 – 1987 und als Mitgestalter im Aufbau des Clubhauses am Wald und der gesamten Sportanlage kramte in der tiefen Vergangenheit und gab manche „Story“ zum Besten.

Was wir nicht wussten:
Der erste Bau des heutigen Clubhauses in seiner Ausbaustufe aus dem Jahr 1965 entstammte einer vereinheitlichten Zeichnung des Hess. Fußballverbandes. Deren Clubhäuser gab es hessenweit bereits einige, die auf derselben Zeichnung erstellt worden waren. Auch wenn es damals schon eine Zuwendung von 5000 DM gab, so wurde an Strom – spricht Licht – und Wasser – etwa zum Duschen – nicht gedacht oder daran gespart. Da halfen sich die findigen Steinhäuser Handwerker dann selbst, so berichtet Jupp.

Der rüstige Jubilar an seinem Geburtstag.

Glücklicherweise sind unsere Fußballer und auch die Besucher des Sportplatzes heute sehr viel besser dran. Deshalb wünschen wir dem Jubilar auch noch viele gesunde Jahre und begrüßen ihn immer gerne sonntags zu unseren Heimspielen.

Die WEB-Redaktion schließt sich den Glückwünschen an uns wünscht unserem Jupp alles Gute !

 

         

                                                                                                                                                                       

Altfußballer feiert Geburtstag

Mehr als 100 Jahre Steinhäuser Fußballgeschichte kamen zusammen, um mit Ernst Findeis zu seinem 80sten Geburtstag anzustoßen.

Ernst Findeis, einer von uns, mit 80 topfit

Mit besonderer Freude klopfte ein kleines Gratulationsteam des SV Steinhaus am Ende der Mühlenstraße bei der Familie Findeis an. Ernst Findeis, ein fußballerisches Urgestein der 60ger und 70ger Jahre in Blau-Weiß, erwartete seine Gäste frohgelaunt und bei allerbester Bewirtung. Nach der offiziellen Gratulationscour wurde in fachkundiger Runde tief in die Fußballvergangenheit eingedrungen. Als wendiger Torjäger kam er 1959 von Haimbach nach Steinhaus und wurde hier schnell zu einer festen Größe unserer damaligen Mannschaft. Viele Jahre kämpfte er für den SV Steinhaus, errang in den allerbesten Jahren zahlreiche Erfolge, Aufstiege und Pokalsiege und kannte wohl jeden Grashalm auf unserem Sportplatz.

Wir, der SV Steinhaus, der Ältestenrat und die gesamte Sportlerfamilie wünschen ihm nur das Allerbeste, natürlich viel Gesundheit. Besonders freuen wir uns, ihn auch weiterhin auf unserem Sportplatz begrüßen zu dürfen.

In seinem Wohnzimmer wurde die blau-weiße Fußballhistorie gründlich aufgerollt; spannende Spiele und lustige Begebenheiten am Rande – es war halt eine andere Zeit.

 

 

Martin Glotzbach – Aufstieg in den Club der „60ger“

Hubert Weber, ehem. 1. Vorsitzender des SV Steinhaus, gratuliert Martin Glotzbach.

Jubilar feiert Geburtstag

Wieder hatte ein gestandener Steinhäuser zu einem runden Geburtstag eingeladen, und das SV-Gratulationsteam kam gerne. Mit Martin Glotzbach, seit vielen Jahrzehnten im Sportverein verwurzelt, gab es interessante Gespräche mit Blick auf seine zurückliegenden 60 Lebensjahre.

Jeder, der ihn kennt – und das sind mehr als alle Steinhäuser Bewohner – weiß, auf wieviel Baustellen Martin in seinem Leben unterwegs war. Aber dass er auch bei „Blau-weiß“ Fußball gespielt hat, ist vielleicht nicht allen bekannt. Schon als Schülerspieler machte er sich als guter Verteidiger einen Namen und wurde schließlich sogar von der SG Steinau in die dortige Mannschaft abgeworben. Nach seiner Rückkehr zum SV Steinhaus durchlebte er die übliche Karriere als aktiver Fußballer und beendete schließlich seine aktive Laufbahn als AH-Spieler.

Wir wünschen ihm natürlich nur das Allerbeste, dass er fit und gesund bleibt und seinen Einsatz für die Dorfgemeinschaft noch lange fortführt. Auch die WEB-Redaktion gratuliert Martin Glotzbach sehr herzlich und wünscht ihm alles Gute.

 

 

Otto Habermann feiert „85sten“

Heute ging es für das „Blau-Weiße“ Gratulationskomitee in die Hünfelder Straße. Unser Ehrenmitglied „Otto Habermann“ feierte seinen 85. Geburtstag. Marco Weber und Hubert Weber überbrachten die Glückwünsche im Namen des SV Steinhaus.

Otto ist mit 34 Jahren dem SV Steinhaus beigetreten und hat bis zu seinem 53. Lebensjahr in der II. Mannschaft des SV Steinhaus gespielt. Darüber hinaus war Otto 18 Jahre als Schriftführer für unseren Verein tätig.  Die Spiele der I. Mannschaft besucht Otto noch regelmäßig.

Seine größte Faszination gehört allerdings dem Laufsport. Otto nimmt heute noch an Laufwettbewerben wie dem Rhön-Super-Cup teil. Im vergangenen Jahr hat er an fast allen Veranstaltungen der Laufserie teilgenommen. 

Der SV Steinhaus wünscht ihm an dieser Stelle nochmals alles Gute, besonders Gesundheit, und dass wir ihn noch oft auf unserem Sportplatz begrüßen dürfen sowie weiterhin gute Laufergebnisse.

Otto in Aktion
Otto Habermann mit seinem Sohn Carsten